News-Detail

Geschwisterkinder im Mittelpunkt

09.09.2021 14:32

Der Emmaus Kinder- und Jugendhospizdienst

Es gibt Phasen im Leben, in denen wir merken, dass man mehr benötigt als sein vertrautes soziales Umfeld. Die Häuser Emmaus in Worbis und Mühlhausen sind Orte der Fürsorge, des Beistandes und der Begegnung. Betroffene und Angehörige in Krisensituationen, verursacht durch Krankheit, Sterben und Trauer, finden hier Menschen, die sich Zeit nehmen und für sie da sind.

Unsere Dienste arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Wir ergänzen somit das stationäre und medizinisch-pflegerische Angebot um Begleitung, Beratung und Trauerarbeit. Heute sind die Häuser Emmaus Worbis und Emmaus Mühlhausen zwei etablierte Einrichtungen in der Region. Zentral gesteuert wird die Hospizarbeit von Christina Hoch und drei engagierten Koordinatorinnen.

Erkrankt ein Kind lebensbedrohlich, ist dies für Familie und Angehörige eine Ausnahmesituation. Die Erfahrung zeigt, dass besonders Geschwisterkinder in eine komplizierte Lage geraten. Sie besitzen oft eine ganz eigene Sicht auf die Dinge, haben wichtige Fragen und brauchen Antworten. Da das betroffene Kind nun häufig im Mittelpunkt steht, gibt es beim Emmaus Kinder- und Jugendhospizdienst ebenfalls spezielle Angebote für Geschwisterkinder. Die Sorge um Mama und Papa sowie die erkrankten Geschwister und Furcht vor deren Traurigkeit können dort offen an- und ausgesprochen werden.

Genauso wichtig ist es, dass die Kinder und Jugendlichen auch Spaß Freude haben. Aus diesem Grund bietet das Beratungszentrum für Brüder und Schwestern schwerkranker Kinder oder Elternteilen verschiedene Möglichkeiten, das eine oder andere Mal abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen. Das gibt auch Müttern, Vätern und Großeltern neue Kraft.

„Heute dreht sich alles um mich“

Am 25.09.2021 findet die nächste Veranstaltung für Geschwisterkinder von erkrankten Kindern und Elternteilen im Haus Emmaus Worbis unter dem Thema „Heute dreht sich alles um mich“ statt. Ab 10:30 ist geplant fröhliche Stunden mit Spiel, Spaß und Kreativität gemeinsam zu verbringen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Gruppe soll einen Austausch für Erfahrungen, Gefühle und dem bisher Erlebten bieten. Sehr gerne bieten wir die Gelegenheit bis zum 20.09.2021 unter folgender Telefonnummer 036074/639410 (Angela Jakobi) eine Rückmeldung zu geben.