Pflegeberatung

Beratungsgespräche

Wenn ein Familienmitglied zum Pflegefall wird, sind viele Menschen mit der Situation überfordert. Damit in solchen Situationen trotzdem eine Qualitätssicherung stattfindet und der pflegende Angehörige nicht allein gelassen wird, findet in wiederkehrenden Intervallen ein obligatorischer Pflegebesuch durch einen Pflegeberater statt. Im Rahmen eines Beratungsgespräches nach § 37.3 SGB XI (Pflegeversicherung / Pflegekasse)  haben Sie als Angehörige die Möglichkeit alle Sorgen und Nöte rund um das Thema häusliche Versorgung zu thematisieren.

Dabei wird der Pflegeberater u.a. gemeinsam mit Ihnen folgende Fragen klären:

  • Wer kann Sie bei der Pflege- und Betreuung ihres Angehörigen unterstützen?
  • Wie finden Sie selbst Erholung?
  • Welche konkreten pflegerischen Tätigkeiten können mit Ihnen geübt werden, sodass Sie diese künftig zu Hause durchführen können?
  • Wie sind Ihre häuslichen Gegebenheiten und wie könnten diese so verändert werden, dass die Pflege und Betreuung zu Hause möglich ist?
  • Tipps zu Alltagssituationen der Pflegeperson

 

Für das Beratungsgespräch kann es sehr hilfreich sein, wenn Sie gemeinsam mit anderen wichtigen Bezugspersonen den Termin wahrnehmen. Denn „viele Ohren“ hören mehr.