Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst (AKJHD)

Unser Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst bietet Unterstützung für Kinder mit einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung:

  • Wir begleiten Kinder mit den unterschiedlichsten Krankheitsbildern z.B. Gendefekte, neurologische Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, onkologische Erkrankungen, Muskelerkrankungen und Andere
  • Die Familienbegleitung richtet sich nach dem Bedarf, meist einmal wöchentlich, um den Familien Freiraum zu schaffen, der dringend nötig ist. Wir bieten keine Pflege an, können aber einen Pflegedienst vermitteln, wenn der Pflegebedarf größer wird und von den Familienangehörigen nicht mehr zu leisten ist. Oft ist es schon hilfreich, einfach da zu sein und ein offenes Ohr für all die Sorgen zu haben, die eine lebensverkürzende Erkrankung mit sich bringt.
  • Geschwisterbetreuung: Die Geschwisterkinder müssen oft zurückstecken, weil sich zunächst alles um das erkrankte Kind dreht. Hier helfen wir bei den Hausaufgaben, spielen und beschäftigen das Kind oder gehen mal ein Eis essen. Alles geschieht in Absprache und richtet sich nach den Bedürfnissen.

 Schirmherrin: Dr. Renate Bülow

Paten: Rot-Weiss Erfurt, Krankenpflegeschule des Eichsfeld Klinikums

Wir arbeiten mit verschiedenen Netzwerkpartnern zusammen:

Sie möchten den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst unterstützen?

Unser Dienst ist kostenlos für die betroffenen Familien und unsere Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich. Für die sorgfältige Ausbildung unserer Ehrenamtlichen, für Spesen und Bürokosten sind wir dringend auf Spenden angewiesen.
Sie können uns aber nicht nur mit einer Spende unterstützen. Tragen Sie unsere Idee in die Gesellschaft. Verteilen Sie Flyer oder informieren Sie Interessenten. Verweisen Sie auf diese Seite. Die betroffenen Familien brauchen unsere Unterstützung und wir brauchen Ihre!