News-Detail

Ökumenischer Trost- und Gedenkgottesdienst

17.03.2017 21:10

Krankenhauskapelle Heiligenstadt

Constance Hunold, Leitung Ambulanter Hospiz- und Palliativer Beratungsdienst Eichsfeld (AHPB) und Beate Schich, pflegerische Leitung der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) laden die Angehörigen der Verstorbenen sowie Gläubige, Interessierte und Trauernde herzlich zum traditionellen ökumenischen Trost- und Gedenkgottesdienst ein: Freitag, 07. April 2017, um 18.00 Uhr, Krankenhauskapelle Heiligenstadt. Die Krankenhauskapelle ist barrierefrei und auch für Rollstuhlfahrer zugänglich.

Rektor Tobias Reinhold, katholischer Pfarrer und Klinikseelsorger im Eichsfeld Klinikum und Sabine Ehrlich-Wershofen, ordinierte Gemeindepädagogin und evangelische Klinikseelsorgerin im Eichsfeld Klinikum werden in besonderer Weise der Patienten des Ambulanten Hospiz- und Palliativen Beratungszentrums Eichsfeld / Unstrut-Hainich-Kreis (AHPB) sowie der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) gedenken, die im vergangenen Jahr verstorben sind.

Hintergrund:

Wenn die Kraft von unheilbar Kranken zu Ende geht, wünschen sie sich ein würdevolles Leben bis zuletzt. Keine großen Schmerzen zu erleiden, möglichst in der vertrauten Umgebung des eigenen Zuhauses die letzte Zeit verbringen - diesem Wunsch stehen oft Ängste entgegen, weil die Erfüllbarkeit eine große Herausforderung ist. Das Team der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) sorgt dafür, dass Schwerkranke in auswegloser Situation eine ihrem Krankheitsbild entsprechende, individuell abgestimmte Behandlung zuteil wird. Dieses Angebot ersetzt nicht die gewohnte Betreuung durch den Hausarzt, sondern ergänzt diese, um zum Beispiel eine Krankenhauseinweisung zu vermeiden. Der SAPV versorgt seit 7 Jahren Menschen im gesamten Eichsfeld-Kreis und in Nordthüringen im Unstrut-Hainich-Kreis.

Der SAPV arbeitet dabei in Kooperation mit dem Ambulanten Hospiz- und Palliativen Beratungszentrum Eichsfeld / Unstrut-Hainich-Kreis (AHPB). Dieser Dienst ist ehrenamtlich und versteht sich als Ergänzung zu pflegerischen und ärztlichen Leistungen. Hier findet unter anderem eine ambulante Begleitung von schwerstkranken Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, Beratung und Beistand für Angehörige sowie Trauerbegleitung statt.

Termin:

Ökumenischer Trost- und Gedenkgottesdienst     

Eichsfeld Klinikum gGmbH, Haus St. Vincenz Heiligenstadt

 

Krankenhauskapelle Heiligenstadt  

Freitag, 07. April 2017, 18.00 Uhr

 

 

Das Eichsfeld Klinikum bildet mit seinen drei Betriebsstätten das Zentrum der stationären medizinischen Versorgung im Landkreis Eichsfeld. Zum Unternehmen gehören als Tochtergesellschaften die Caritativer Pflegedienst Eichsfeld gGmbH (CPE) mit sechs Sozialstationen, einem Altenpflegeheim, die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV), das Ambulante Hospiz- und Palliative Beratungszentrum Eichsfeld / Unstrut-Hainich-Kreis sowie die MVZ Eichsfeld Klinikum gGmbH (Medizinisches Versorgungszentrum) mit ambulanten Arztpraxen verschiedener Fachbereiche in der Region.