News-Detail

Glühweinparty für einen guten Zweck

18.12.2018 07:44

Hospizdienst erhält durch Friseurmeisterin aus Hundeshagen eine Spende von 1.310 Euro

Worbis, Hundeshagen. Alle Jahre wieder - und immer mal ein bisschen anders:

Das dachte sich auch Friseurmeisterin Susann Fahrig aus Hundeshagen, die zusammen mit ihrer Familie bereits das dritte Jahr in Folge ihre Kundschaft in der Vorweihnachtszeit zu einer Glühweinparty einlud. Eine Besonderheit des Abends lag darin, dass die Kunden für einen guten Zweck gespendet haben - erstmalig geht die beachtliche Spendensumme von 1.310 Euro an das Haus Emmaus in Worbis. Mit Glühwein, Punsch, Soljanka, Bratwurst und weiteren Leckereien wurde eine angenehme vorweihnachtliche Atmosphäre geschaffen. Die Friseurmeisterin verrät: „Die Bratwurst wurde vom Lieblingsfleischer gespendet, die Brötchen vom Bäcker Bernd Hundeshagen aus Gernrode, die Soljanka stammte aus dem großen Suppentopf meiner Mutter und schließlich hat die ganze Familie mit Hand angelegt – ob beim Dekorieren oder Bewirten.“ Fahrig unterstreicht: „Schließlich ging es uns allen um eines: helfen und unterstützen.“ Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst nimmt die Spende freudig entgegen: „Wir bedanken uns nicht nur bei Frau Fahrig und ihrer Familie, sondern auch bei allen, die der Einladung zur Glühweinparty nach Hundeshagen gefolgt sind und so tatkräftig gegessen, getrunken und vor allem natürlich gespendet haben.“ 

Die Häuser Emmaus in Worbis und Mühlhausen bieten lebensbedrohlich und lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen eine verlässliche Begleitung und

weisen trauernden Kindern und Eltern den Weg zurück in die Lebensfreude.

Haus Emmaus – dieser Name ist im Eichsfeld und weit darüber hinaus bereits zum Synonym für einen Ort der Fürsorge, des Beistandes und der Begegnung geworden. In dem Ambulanten Hospiz- und palliativen Beratungszentrum, hinter dem der Caritative  Pflegedienst Eichsfeld steht, finden Betroffene und Angehörige in Krisensituationen, verursacht durch Krankheit, Sterben und Trauer Menschen, die sich Zeit nehmen und ganz einfach für sie da sind. Nach dem ersten Haus Emmaus, das 2014 eröffnet wurde und vom Standort Worbis nicht mehr wegzudenken ist, gibt es seit November 2018 nun ein zweites Haus dieser Art in Mühlhausen.

  • Haus Emmaus Worbis: Elisabethstraße 61 (Eingang: Amtsstraße 6), 37339 Worbis         
  • Haus Emmaus Mühlhausen: Rosenhof 7, 99974 Mühlhausen

Ansprechpartner: Constance Hunold

24h-Telefon Hospizdienste: 036074 63-9410          

Sprechzeiten: Mittwoch: 9-11 Uhr und Freitag: 12-14 Uhr sowie nach Vereinbarung

Spendenkonto
Caritativer Pflegedienst Eichsfeld
Stichwort: Haus Emmaus
IBAN: DE88820570700300015933
BIC: HELADEF1EIC